Jahrestagung

der Deutschen und Österreichischen Gesellschaften für Epileptologie und der Schweizerischen Epilepsie-Liga
03.-06. Mai 2017 | Wien

Kongressdetails

Programmplaner

Industriesymposien

Eisai GmbH

Frankfurt a. M.

Medikamentöse Epilepsietherapie im Spannungsfeld zwischen Evidenz, Präferenz und nationaler Erstattungspraxis
Vorsitz: Prof. Christoph Baumgartner

Einführung
Prof. Christoph Baumgartner

Gleiche Daten, andere Praxis: Zulassung und Erstattung von Antiepileptika im Dreiländervergleich
Prof. Christoph Baumgartner

Fokale Epilepsie: Was bestimmt die Arzt- und Patientenpräferenz in der Therapiewahl
Dr. Florian Weiissinger

Idiopathisch Generalisierte Epilepsie: Gibt es Bedarf an neuen Medikamenten?
Prof. Thomas Grunwald

Zusammenfassung
Prof. Christoph Baumgartner

DE/AT/CH

TSC und Epilepsie
Vorsitz: Prof. Christoph Baumgartner

Begrüßung

TSC – eine komplexe Erkrankung
Prof. Stephan Rüegg

TSC-Epilepsie: Behandlung mit Everolimus (EXIST-3) & bestehende Therapieoptionen
Dr. Tilman Polster

Anwendungserfahrungen Everolimus bei TSC-Epilepsie und Transition von der Pädiatrie in die Erwachsenenversorgung
Prof. Martha Feucht, Dr. Thomas Dorn

Q&A

München

Sind Anfälle nur die Spitze des Eisbergs? Die Last der Komorbidität in der Epilepsie

Behandlungsrelevante Komorbiditäten – Epilepsie und Depression
Dr. Tim J. von Oertzen

Neues zu Epidemiologie, Ursachen und Folgen von Herz- und Gefäßerkrankungen bei Epilepsie
Dr. Rainer Surges

Monheim am Rhein

Monotherapie fokaler Epilepsien – Bedarf an neuen Optionen?
Vorsitz: Prof. Eugen Trinka

Standortbestimmung Lacosamid in der Monotherapie fokaler Epilepsien
Prof. Bettina Schmitz

Herausforderung Patient mit komplexen Begleiterkrankungen
Prof. Andreas Schulze-Bonhage

„Droge“ Arzt und die Macht des Plazebo
Prof. Ulrike Bingel

Maidenhead, Berks/UK

Lernen von den Patienten mit seltenen Epilepsiesyndromen
Vorsitz: Prof. Gerhard Kurlemann

Was haben wir von den seltenen Epilepsiesyndromen für unsere Patienten genetisch gelernt?  Prof. Yvonne Weber

40 Jahre Dravet Syndrom – was haben wir gelernt?
Dr. Thomas Bast

The clinical management of Dravet patients – progress and existing needs
Prof. Lieven Lagae